Zivilrecht

Im Mietrecht, im Kaufrecht oder im Werkvertragsrecht, treten auf Seiten der Mandanten oftmals Probleme auf, weil bei zivilrechtlichen Streitigkeiten eine rechtlich korrekte und taktisch kluge Vorgehensweise angezeigt ist, die dem Mandanten selbst zunächst nicht bekannt ist. Nach der Schuldrechtsreform hat der Verbraucher mehr Rechte als zuvor, er muss allerdings rechtlich korrekt vorgehen. Schon im außergerichtlichen Verfahren kann ein Rechtsanwalt Sie darüber beraten, was nötig ist, um Ihre Rechte durchzusetzen und die entsprechenden Schreiben, wie zum Beispiel Mahnungen, Abmahnungen, Nachbesserungsansprüche und Minderungen für Sie erstellen.

Im Gegensatz zum Verbraucher hat ein Rechtsanwalt das im Zivilrecht dringend notwendige Wissen über die Regelungen der Beweislast. Nur durch eine rechtzeitige anwaltliche Betreuung ist sichergestellt, dass im Falle eines Gerichtsverfahrens im Zivilrecht die erforderlichen Beweismöglichkeiten vollständig und korrekt
ausgeschöpft werden. Fehler auf dem Gebiet der Beweissicherung und der korrekten Darstellung von erheblichen Tatsachen sind die Hauptursache für nicht erfolgreiche Gerichtsverfahren.