Betäubungsmittelrecht

Im Betäubungsmittelrecht hängt viel von der beim Beschuldigten gefundenen Betäubungsmittelmenge, über entsprechende Wirkstoffgutachten und verschiedene Tatbestandsalternativen ab. Geringe Unterschiede bei der Tatbegehung oder der Menge der gefundenen Drogen beim Beschuldigten können sich auf die Strafbarkeit
dramatisch auswirken. Nur ein entsprechend ausgebildeter Rechtsanwalt kann Sie auf diesem Gebiet umfassend beraten.

Gerade im Betäubungsmittelrecht gibt es die Möglichkeit, den Weg der Therapie statt Strafe zu gehen. Ich werde Ihnen helfen, die Voraussetzungen zu erfüllen, um eine Gefängnisstrafe durch den Beginn einer Entwöhnungstherapie zu umgehen und den erforderlichen Antrag für Sie bei der Staatsanwaltschaft stellen.

Zudem verfüge ich über ausgezeichneten Kontakt zu dem Verein Suchthilfe direkt Essen e.V. und kann Ihnen im Bedarfsfall schnell den Kontakt vermitteln.